Zukunft erfinden vor Ort

Neulandgewinner, das sind Menschen, die selbst anpacken, um ihre Heimat zu einem Ort zu machen, an dem sie gerne leben. Menschen, die sich entschieden haben von Zuschauern zu Machern zu werden. Neulandgewinner, das ist eine Bewegung von Menschen, die glauben, das gute Heimat nicht einfach so vom Himmel fällt, oder von der Politik verordnet wird. Menschen, die wissen, dass wir heute neue Wege gehen müssen, um morgen gut miteinander leben zu können. Menschen, die gesellschaftliche Veränderungen als Chance sehen, und nicht als Gefahr. Neulandgewinner, erfinden heute unser Zuhause von morgen. Sie packen die Dinge gemeinsam an – voller Vertrauen, experimentierfreudig, eigensinnig, vielfältig und vor allem eins: Wild entschlossen!


Neulandgewinner auf Youtube


brandenburg anhalt meckpom sachsen thueringen zusammenhalt kultur
6a

Neulandgewinner*innen auf der Grünen Woche

Die internationale Grüne Woche fand vom 18. bis 27. Januar 2019 in Berlin statt und zwar erstmals mit einem Pavillon der Neulandgewinner*innen! Dieser befand sich in der Halle "Ländliche Räume" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Täglich standen Neulandgewinner*innen zum Gespräch zur Verfügung und damit Engagierte, die die Zukunft des ländlichen Raumes in ihren Dörfern und Kleinstädten in Ostdeutschland selbst gestalten. Sie berichteten über ihre Projekte, gaben Hinweise auf weitere Initiativen und stellten Kontakte her. Darüber hinaus baten zahlreiche Aktionen und Gäste Möglichkeiten des Mittuns und Lernens!

Zum Programm