Zukunft erfinden vor Ort

Neulandgewinner, das sind Menschen, die selbst anpacken, um ihre Heimat zu einem Ort zu machen, an dem sie gerne leben. Menschen, die sich entschieden haben von Zuschauern zu Machern zu werden. Neulandgewinner, das ist eine Bewegung von Menschen, die glauben, das gute Heimat nicht einfach so vom Himmel fällt, oder von der Politik verordnet wird. Menschen, die wissen, dass wir heute neue Wege gehen müssen, um morgen gut miteinander leben zu können. Menschen, die gesellschaftliche Veränderungen als Chance sehen, und nicht als Gefahr. Neulandgewinner, erfinden heute unser Zuhause von morgen. Sie packen die Dinge gemeinsam an – voller Vertrauen, experimentierfreudig, eigensinnig, vielfältig und vor allem eins: Wild entschlossen!


Neulandgewinner auf Youtube


Eröffnung der Ausstellung „Aus den Werkstätten des Guten Lebens“

Einführung durch Dr. Kenneth Anders, Kulturwissenschaftler und Programmleiter im Oderbruch Museum Altranft

Zitate aus seinem Vortrag:

"Diese heftigen Auseinandersetzungen über die Zukunft der Demokratie haben, das ließ sich nicht übersehen, etwas mit Stadt und Land zu tun."
"Wenn man an die Projektstandorte selber geht, sieht man, dass dort nur das ganz normale Leben stattfindet!"
"Wenn aber die Kritik strukturell vermieden und gefiltert wird, schwächt sich das ganze Programm. Statt Dynamik, Wettbewerb und Auseinandersetzung über die geeigneten Arbeitsweisen stiftet man eitel Sonnenschein, behält seine Zweifel für sich und privatisiert die Kritik."

Audio-Mitschnitt der Einführung von Dr. Kenneth Anders: