Forum

Jedes Jahr kommen die Projektteilnehmer einmal zu einem größeren Forum zusammen, auf dem sie mit anderen wichtigen Akteuren über ihre Erlebnisse und Erfahrungen diskutieren können, um durch den Austausch selbst wieder zu lernen. Die Foren dienen außerdem dazu, über den Kreis der Neulandgewinner hinaus Themen zu platzieren und Diskurse anzustoßen.


V. Forum am 29.11.2017 in Berlin 

Konferenz der Akteure
Das V. Neulandgewinner-Forum wird unter dem Titel "Gesellschaft selber machen" stattfinden und erstmals gemeinsam mit der Vernetzungsstelle ländliche Räume gemeinsam ausgerichtet werden.
Neuland zu betreten, ist keine einfache Sache. Jeder für sich allein kann schon eine Menge vor Ort bewegen - doch gemeinsam geht sicher noch mehr. Das V. Forum der Neulandgewinner im November 2017 möchte Menschen zusammenbringen und gemeinsam mit euch ein Thema diskutieren, das sich wie ein roter Faden durch die Arbeit aller Neulandgewinner zieht: GESELLSCHAFT SELBER MACHEN. Die Frage ist, wie gelingt es in unruhigen Zeiten, die Situation vor Ort so zu gestalten, dass neue Perspektiven sichtbar werden und möglichst viele Menschen mitgenommen werden. Wie wird mithilfe neuer sozialer Ideen und Innovationen neue Gemeinschaftlichkeit geschaffen? Wie gelingt die Balance zwischen eigenen Visionen und geteilten Vorstellungen einer möglichen zukünftigen Entwicklung? Wie viel Zusammenhalt wird gebraucht und wie viel Handlungsfreiheit ist nötig, um das Neue in die Welt zu bringen

 

IV. Forum am 01.12.2016 in Berlin 

Tag der Neulandgewinner
Viele Menschen mit unzähligen Ideen engagieren sich für den ländlichen Raum. Diese Vielfalt an Einsatz sollte im IV. Forum sichtbar gemacht werden. Daher wurden all die Menschen eingeladen, die sich in den letzten drei Runden um eine Förderung im Programm beworben haben. Im Atrium der Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung wurde für alle Teilnehmenden für einen Tag lang spürbar, welch ein starker Impuls von einer Neulandgewinner-Bewegung ausgehen kann. Empfangen wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit persönlichen Visitenkarten, die in der ersten Stunde rege getauscht wurden

ProgrammDokumentation

 

III. Forum am 15.10.2015 in Berlin 

Die WIR-Verwaltung: Wie Neulandgewinner und ihre Verwaltungen kooperieren können
Im 3. Forum Neulandgewinner ging es darum, Bürger aus Initiativen, Vereinen und Verwaltungen zusammenzubringen, um die häufig getrennten Erfahrungsbereiche zur Sprache zu bringen und die wechselseitigen Erwartungen zu klären, denn oftmals werden zunächst nicht die großen Förderetats gebraucht, um engagierte Menschen bei ihrem Tun vor Ort zu unterstützen, sondern gegenseitiges Verständnis und Vertrauen ist ebenso notwendig, um das Engagement in der Zivilgesellschaft zu unterstützen.

ProgrammDokumentation

 

II. Forum am 03.12.2014 in Berlin

Vier Trendwendethemen haben die Neulandgewinner am Ende der Runde 1 festgemacht: Solidarisch Wirtschaften, Kultur anstiften, Wir-Verwaltung und Gutes Leben. Entlang dieser Trends wurden in einer „Modellgemeinde für einen Tag“ beim gemeinsamen Bauen, Erkenntnisse darüber gewonnen, was Gemeinden angesichts sozialer, wirtschaftlicher und demographischer Veränderungen in der Zukunft brauchen, und welche Rolle aktive, engagierte Menschen dabei spielen können.

Programm Dokumentation

 

I. Forum am 05.12.2014 in Leipzig

Das 1. Forum im Rahmen des Programms "Neulandgewinner - Zukunft erfinden vor Ort" in der GaraGe in Leipzig war eine Bühne, auf der die Neulandgewinner, ihre Projekte, ihre Erfahrungen, Erfolge und Probleme bei der Umsetzung der Projekte aus der täglichen Arbeit herausgehoben werden konnten. Lukas Beckmann, Jurymitglied und Vorstand der GLS-Stiftung plädierte sehr anschaulich für das Engagement von Stiftungen und eine veränderte Haltung von Unternehmen bei der Übernahme von Verantwortung für eine starke Zivilgesellschaft.

Programm