0 neulandgewinner haney

Erneuerbare Energien erFahrbar machen - E-Mobility

Förderrunde 1: 2013–2015 | Förderrunde 2: 2015–2017 

Wenn Usedom etwas reichlich hat, dann sind es Sonne, Wind und Wellen. Touristen lieben die Insel dafür. Der Ingenieur Frank Haney würde diese Ressourcen seiner Heimatinsel jedoch auch gern anders nutzen: zur Energiegewinnung. Seit 2010 versuchen er und seine Mitstreiter von BIRNE e.V. zur Verbreitung Erneuerbarer Energien auf Usedom beizutragen: Sie informieren mittels Ausstellungen, entwickeln Energiekonzepte und suchen Lösungen für Anwender. „Nachhaltig und dezentral“ ist die Versorgung, die Frank Haney vorschwebt. Wenn die Usedomer selbst Strom und Wärme produzieren, sollen sie auch etwas davon haben. Erste Erfolge: die 2013 von Bürgern gegründeten Inselwerke, eine Energiegenossenschaft. Diese versorgt ein Technikmuseum mit Sonnenstrom. In der Gemeinde Stolpe wurden die Straßenlaternen 2016 auf LEDs umgerüstet. Klar, dass die mit Ökostrom betrieben werden. In Zukunft will sich der Verein verstärkt für Elektromobilität einsetzen. Frank Haney fährt selbst ein E-Auto und schätzt dessen Zuverlässigkeit – selbst, wenn die Batterie fast leer ist: „Dann geht es eben ein bisschen langsamer voran. Aber stehen bleibt es nie.“ Genau wie der ganze Prozess, die bürgergetragene Energiewende auf Usedom.