0 neulandgewinner leonhardt

Luftschloss 2.0

Förderrunde 2: 2015–2017 

Mit seinem Uhrturm und dem großen Vorplatz sieht der ehemalige Bahnhof in Neuruppin eigentlich aus wie ein Amtsgebäude. Seit 2015 ist dort jedoch einiges los: Die ehemaligen Büros wurden in Veranstaltungs- und Wohnräume umgewandelt. Jugendliche treffen sich dort, um mit ihren Bands zu proben oder um in der Werkstatt ihre Fahrräder zu reparieren. Fahrten zu Demos werden geplant. Es gibt Ausstellungen, Poetry Slams, Diskussionsrunden und gemütliche Kinoabende. Sobald der Konzertsaal fertig ist, werden auch größere Events stattfinden. Möglich macht das der Verein Mittendrin. Das Jugendwohnprojekt hat das leerstehende Gebäude 2013 gekauft und ist seitdem mit der Sanierung beschäftigt. „Wir vereinen viele sozial-politische Aktivitäten unter einem Dach, für die sonst in der Stadt kein Raum wäre“, erklärt Oliver Leonhardt die Entscheidung, das imposante Gebäude zu übernehmen. Platz ist dort genug – und für den Bahnhof sind die neuen Besitzer die Rettung. „Noch drei Jahre und das Dach wäre eingestürzt“, sagt Leonhardt. Bis 2017 soll der Umbau fertig sein. Dass in den alten Mauern neue Zeiten angebrochen sind, ist aber schon jetzt zu sehen: dank einer LED-Installation kommt die Bahnhofsuhr zu neuen Ehren. Sie leuchtet in allen Regenbogenfarben.