IL lernreisen alt

Zu wenig Mitstreiter, fehlender Raum, kein Entgegenkommen seitens der Verwaltung: Viele Neulandgewinner sehen sich mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert. Warum, fragten sich die Teilnehmer am Ideenlabor „Lernreisen ins Neuland“, sollen sich Akteure an den immergleichen Baustellen abarbeiten, wenn sie sich Lösungswege auch bei anderen abschauen können? So entstand die Reise-Initiative „Neulandgewinner on tour“, die Reiserouten für Neulandgewinner, für Menschen, die sich engagieren wollen und für Menschen aus Politik und Verwaltung entwickeln wird, um ganz konkrete Erfahrungen an ganz konkreten Orten anschaulich zu machen. Mit der Umsetzung dieser Erfahrungsreisen begann die Arbeitsgruppe noch während des Forums. Konkrete Routen wurden erarbeitet. Beim gerade gegründeten Verein „Neuland gewinnen e.V.“, der die Lernreisen weiterentwickeln wird, haben sich schon die ersten Reisewilligen angemeldet.

Mindmap-Ergebnis (Konzeptpapier folgt)