IL NlgdL

Mit dem Neulandgewinner-Programm unterstützt die Robert Bosch Stiftung Menschen dabei, die Lebensbedingungen auf dem Land zu verbessern. Auch vier ostdeutsche Bundesländer beteiligen sich mittlerweile direkt an der Förderung und schicken ihre „Neulandgewinner der Länder“ ins Rennen. Doch auch im Westen kämpfen Dörfer und kleinere Städte gegen Leerstand und fehlende Perspektiven an. Daher diskutierten die Teilnehmer dieses Ideenlabors die Möglichkeiten der Ausweitung des Programms auch in den Westen und formulierten gemeinsame Prinzipien der Förderung: Zentral ist eine Förderung der Personen. Zudem sollten sich die Projekte inhaltlich während der Projektlaufzeit verändern dürfen und ein Scheitern von einer kreativen Idee mit einkalkuliert werden. Wichtigste Voraussetzung auch hier: die Wertschätzung der lokalen Akteure.

Thesenpapier Mindmap-Ergebnis