Die Ideenlabore

Wer in Zukunft etwas bewegen will, muss heute aktiv werden. Angeregt durch den online geführten Neuland-Dialog hatten einige Akteure sieben Ideenlabore für das Forum vorbereitet. In diesen Arbeitsgruppen, die allen Teilnehmern offen standen, ging es weniger um Probleme. Gesucht wurden Lösungen: Was brauchen Menschen, wenn sie Gesellschaft selbermachen wollen? In den sieben Runden trafen Engagierte aus dem ländlichen Raum auf Stadt-Aktivisten, Wissenschaftler auf interessierte Bürger und Politiker auf Stiftungsvertreter. Aus ihren individuellen und zum Teil auch konträren Ansätzen entstanden im Lauf des Tages Leitfäden, Methoden und Konzepte, die das Engagement in der ländlichen Zivilgesellschaft unterstützen. Die anschließenden Präsentationen brachten neuen Diskussionsstoff. Aber auch spannende und ganz konkrete Projekte, die nun auf ihre Umsetzung warten. Erste Ergebnisse können bereits jetzt unter den einzelnen Ideenlaboren herunterladen werden. Hier werden auch zukünftig weitere Fortschritte dokumentiert.