SachsenFörderrunde 6: 2023-2024

Von Schätzen umgeben

Als sie vor inzwischen neun Jahren mit ihrem Mann aufs Land zog, vermisste Anja Nixdorf-Munkwitz den Markt. In der Stadt hatte man ihr das Obst und Gemüse aus der Region, das frische Brot, die Öle, Käse und Milchprodukte praktisch direkt vor die Haustür getragen. Auf dem Dorf musste sie sich erst einmal bei den neuen Nachbarn erkundigen: Wo gibt es hier die beste Bäckerei? Bei welchem Bio-Hof kauft Ihr ein? Und kennt Ihr eine Molkerei oder eine Mühle in der Nähe?

Ihre eigene Suche nach guten Lebensmitteln legte den Grundstein für einen Blog, den Anja Nixdorf-Munkwitz seit inzwischen vier Jahren schreibt. Er heißt „Ein Korb voll Glück“ und stellt all das vor, was sie selbst entdeckt: handwerklich arbeitende Produzent*innen regionaler Nahrungsmittel. Darüber hinaus will sie aber vor allem eines: Menschen zusammenbringen. Zum Beispiel Produzent*innen mit ihren Kund*innen: „Ich will Austausch und ein Netzwerk schaffen, Begegnung auf Augenhöhe. Wir reden viel zu oft übereinander anstatt miteinander.“ In ihrem Hauptberuf ist Nixdorf-Munkwitz Geschäftsführerin der Stiftung Kraftwerk Hirschfelde, setzt sich für den Erhalt von Industriekultur in der Oberlausitz und die Förderung regionaler Wertschöpfung ein.

„Ein Korb voll Glück“ nennt sie ihr „Herzensprojekt“. Es ist weit mehr als das regelmäßige Schreiben von Blogbeiträgen. Durch ihren Mann kam sie zum Kochen, heute entwirft Nixdorf-Munkwitz selbst kulinarische Konzepte für Tagungen und Events, organisiert Hofführungen und Genuss-Märkte, engagiert sich beim regionalen Convivum von Slow Food. Ihre „Lausitzer Speisereise“ führt die interessierte Öffentlichkeit auf Höfe und zu Manufakturen, stellt Hersteller und Produkte vor. „Wir sind von kulinarischen Schätzen umgeben“, sagt Anja Nixdorf-Munkwitz:„Das beste Essen wächst vor unserer Haustür.“ Stecknadel für Stecknadel baut sie eine digitale Genusskarte der Lausitz auf, gespickt mit Geschichten, Hofporträts und verborgenen Schätzen der Region.

Anja Nixdorf-Munkwitz
Ein Korb voll Glück
02763 Zittau

Das Projekt wird gefördert von